Close

Oktober 10, 2014

Nordmann-Tanne

Nordmann-Tannen in Georgien

Infos zur Nordmann-Tanne

HerkunftNordmann-Tanne - als solitärer Baum

Ihren Ursprung hat die Nordmann-Tanne (auch Nordmannstanne oder Nordmanntanne genannt) vor allem in Russland, Georgien und in der Türkei. Dort erreicht Sie Wuchshöhen von bis zu 60 Metern.

Wuchs

Die Tannenzapfen (wird umgangssprachlich gleichgesetzt mit den Fichtenzapfen) wachsen an den Ästen nach oben, während die Zapfen der Fichten nach unten hängend wachsen und schließlich abfallen.

Für die Nadeln der Nordmann-Tanne ist ihre weiche Form charakteristisch. Von Sorte zur Sorte unterscheiden sich die Nadeln der Nordmann-Tanne in Größe, Härte und Farbe.

Aufzucht

Der Samen der Nordmann-Tanne, die später in Deutschland als Weihnachtsbaum heranwächst, stammt meist aus Georgien. Die Setzlinge werden durchschnittlich als 3-jährige herangezogen und dann als sehr kleine Weihnachtsbäume gepflanzt. Die Wuchszeit bis zum erntereifen Weihnachtsbaum beträgt

Eigenschaften

Anders als in seinem natürlichen Verbreitungsgebiet hat die Nordmann-Tanne mit einigen Schädlingen in deutschen Wäldern und Gebieten zu kämpfen.

TriviaEin Nordmann-Tannen Zapfen

Der Name Nordmann-Tanne stammt von einem finnischen Biologen namens Alexander von Nordmann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.